Skip to Content

Spann


Drückender, stechender oder pochender Schmerz auf dem Spann

Oftmals klagen vor allem Sportler oder Menschen mit einer vorangegangenen Verletzung, die meist schon länger zurück liegt, über Schmerzen auf dem Spann. Aber auch tägliche Belastungen oder Fehlstellungen können Druck auf den Spann auslösen. Um dies zu minimieren, müssen die Füße der Belastung optimal entgegenwirken.

So funktioniert die Einlage:

Fuß mit Schmerzbereich auf dem Spann
Spann
  1. Die schmerzangepasste Einlage wirkt über eine Anhebung im Bereich des Fersenbeins mit einer Stabilisierung, damit das Längsgewölbe optimal unterstützt und beruhigt wird.
  2. Die laterale Stütze dient dazu, das Fersenbein außen zu halten und einer Verdrehung des Fußes im Gang zu verhindern.
  3. Die Pelotte dient zur Entlastung des Schmerzbereichs unter Berücksichtigung sensorischer Ansatzpunkte.
  4. Die Tieferlegung der Mittelfußköpfchen sorgt für mehr Unterstützung der Pelotte und verstärkt die retrokapitale Entlastungsfunktion.
  5. Die Vorfußpronation wirkt gegen die typische Rotation des Gangbildes und mindert dadurch eine zusätzliche Verdrehung der Fußwurzel gegenüber dem Vorfuß.
Zurück

Konfigurieren Sie hier Ihre Schuheinlage nach Funktion: