Plantarfasziitis

BeschwerdenPlantarfasziitis

Die unter der Fußsohle verlaufende Sehnenplatte wird auch Plantaraponeurose oder Plantarfaszie genant. Der Ursprung liegt am unteren Fersenbein, verläuft auf der gesamten Länge unter der Fußwurzel nach vorn und teilt sich dann fächerförmig in Richtung der Zehen. Die sogenannte Plantarfasziitis ist eine Entzündung der Plantaraponeurose. Dabei handelt es sich um einen schmerzenden Zustand der Sehnenplatte. Die Reizzustände können punktuell unter der Ferse am Sehnenansatz sein oder großflächig bis in den Mittelfuß ausstrahlen. Die Reizung ist meist die Vorstufe eines Fersensporns.

Ursache

Für die Plantarfasziitis ist meist eine vorangegangene starke Beanspruchung der plantaren Fußsohle verantwortlich, z. B. im Sport, durch Übergewicht oder durch falsches Schuhwerk im Beruf. In manchen Fällen gehen auch Vorerkrankungen wie Hallux rigidus oder Hallux valgus oder aber Schmerzen an der großen Zehe voraus. Die daraus resultierende Schonhaltung führt zu einem adynamischen Abrollen des Fußes. Dadurch wird die Sehnenplatte stärker beansprucht als beim physiologischen Normalgang.

Folgen können sein:

Therapie

Passgenaue Schuhe mit einer festen und leichten Abrollsohle. Eine unter Angaben der Schmerzen oder der Diagnose angefertigte, orthopädische Anti-Schmerz-Einlage dient der Vorbeugung, hält den Krankheitsverlauf auf und entlastet die Sehnenplatte. Durch eine gezielte Führung im Rückfußbereich und eine Unterstützung der inneren und äußeren Gewölbe wird eine effektivere Abrollbewegung erzielt, die wiederum die Sehnenplatte beruhigt.

 

>>>Zum Einlagen-Konfigurator<<<

Konfigurieren Sie hier Ihre Schuheinlage nach Funktion: