Hallux rigidus

BeschwerdenHallux rigidus

Unter Hallux rigidus versteht man ein durch Arthrose steif gewordenes Großzehengrundgelenk. Ein drückender oder stechender Schmerz im Grundgelenk der großen Zehe führt zu einer schmerzhaft eingeschränkten Beweglichkeit. Vereinzelt finden sich auch geschwollene und / oder gerötete Entzündungen im Großzehengrundgelenk. Die eingeschränkte Beweglichkeit und Versteifung des Gelenks behindern den normalen Abrollvorgang des Fußes. In der Regel hat der Betroffene eine Schonhaltung über den Fußaußenrand eingenommen, die im weiteren Diagnoseverlauf meistens weitere Probleme wie eine Metatarsalgie, ein Morton Neurom oder Schmerzen auf dem Spann verursacht. Dies kann sich bis hin zu Problemen im Knie steigern.

Folgen

Ursache

Der genaue Grund ist oft nicht bekannt. Die Entstehung eines Hallux rigidus ist meist eine Kombination aus genetischen Faktoren, Fehlverhalten und verschleppten Schmerzen im Großzehengrundgelenk. Es können auch kleinere Verletzungen sein, die den Knorpel beschädigen und zu einer Arthrose führen. In manchen Fällen kann ein Hallux rigidus eine Begleiterscheinung von Gicht sein. Oft ist er jedoch auch auf eine Fehldynamik im Gang oder falsches Schuhwerk zurückzuführen.

Therapie

Passgenaue Schuhe mit einer Abrollsohle und eine angepasste Anti-Schmerz-Schuheinlage mit Tieferlegung der großen Zehe unter Angaben der Schmerzen oder der Diagnose Hallux rigidus dient nicht nur der Vorbeugung, sondern wirkt auch beruhigend oder entlastend nach einer Operation des Hallux rigidus.

 

>>>Zum Einlagen-Konfigurator<<<

Konfigurieren Sie hier Ihre Schuheinlage nach Funktion: