Pronationsläufer

Erklärung

Man spricht von einem übermäßigen Pronationsgang, wenn sich der Fuß mit dem Längsgewölbe beim Auftreten auf dem Boden zu stark nach innen neigt. Gründe dafür können eine Übermüdung der Muskeln, eine X-Beinstellung, ein Senk- oder Spreizfuß oder andere absenkende Fehlstellungen des Fußes sein. Bei einer normalen Pronation rollt der Fuß nach dem Aufsetzen leicht nach innen, um die Kräfte zu verteilen und den Gangapparat zu dämpfen. Am Ende des Abrollvorgangs dreht der Fuß leicht einwärts, die Ballen und Zehen stoßen sich gleichmäßig ab.

Ein übermäßiger Pronationsgang birgt Probleme für Folgegelenke:

Therapie

Passgenaue Schuhe mit einer stabilisierenden Sohle. Eine unter Angaben der Schmerzen oder der Diagnose angepasste Anti-Schmerz-Schuheinlage beugt der Fehldynamik im Gang vor, stabilisiert Knie und Sprunggelenke und entlastet die Muskulatur.

 

Konfigurieren Sie hier Ihre Schuheinlage nach Funktion: