Skip to Content

Fußtypbestimmung – So geht’s

Verfügen Sie über einen professionell angefertigten Fußabdruck, nutzen Sie diesen, um Ihren Fußtyp direkt selbst zu bestimmen. Anderenfalls nehmen Ihren Fußabdruck mit Hilfe eines Blattes Papier, eines Fotoapparates oder eines Scanners Ihren Fußabdruck selbst, um diesen zur Bestimmung Ihres Fußtyps zu nutzen. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden, wählen Sie stets die Fußform für beide Füße separat aus, da die Form jedes Fußes unterschiedlich sein kann.

Fußabdruck, (Druckmessung) oder Fußscan vorhanden

Sie sind im Besitz eines Kundenausdrucks von einem Sanitätshaus, Orthopädieschuhmacher oder Schuhhaus oder eines Patientenausdrucks Ihres Arztes? Dann nehmen Sie diesen zur Hand, wählen im Konfigurator als Darstellungsart „Fußabdruck“ und vergleichen Ihre Fußform mit den abgebildeten Beispielen.

Auch wenn Ihnen die Ergebnisse einer Druckmessung oder ein professioneller Fußscan vorliegen, können Sie diese nutzen. Wählen Sie je nach Vorlage die Darstellungsart „Druckmessung“ oder „Fußscan“ und bestimmen Ihren Fußtyp anhand der Abbildungen.

Kein Fußabdruck vorhanden

Sie verfügen nicht über einen professionell angefertigten Fußabdruck? Dann können Sie diesen mit ein paar kleinen Hilfsmitteln selbst nehmen, bevor Sie zur Fußtypbestimmung übergehen.

Fußabdruck auf Papier

Fußabdruck vergleichen

Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, legen Sie zunächst ein Stück Papier oder eine Zeitung auf den Boden. Tauchen Sie anschließend erst Ihren rechten Fuß in Wasser und treten mit dem nassen Fuß auf das Papier. Da die Form jedes Fußes unterschiedlich sein kann, wiederholen Sie diesen Vorgang auch mit dem linken Fuß. Die so entstandenen Abdrücke geben Ihre Fußform wieder, die Sie mit den Abbildungen im Einlagen-Konfigurator oder in unserer Fußtyptabelle abgleichen können.

Fußabdruck via Foto

Eine weitere Möglichkeit zur Ermittlung der eigenen Fußform stellt das Abfotografieren der Füße dar. Achten Sie darauf, den Fuß dabei möglichst gestreckt und gerade zu halten. Fotografieren Sie den rechten und den linken Fuß separat, da die Form jedes Fußes unterschiedlich sein kann. Die ermittelte Fußform können Sie nun mit den Abbildungen im Konfigurator oder in unserer Fußtyptabelle abgleichen.

Fußabdruck via Scan

Sind Sie im Besitz eines Scanners, lässt sich der Fußscan selbständig anfertigen. Stellen Sie Ihre Füße hierfür einzeln auf die Glasplatte Ihres Scanners und betätigen die Scanfunktion. Vergleichen Sie anschließend die so entstandenen Fußabdrücke mit den Abbildungen im Konfigurator unter der Darstellungsart „Fußscan“ und bestimmen Ihren Fußtyp. Alternativ können Sie den Dateiupload nutzen, um die Scans beider Füße separat hochzuladen und uns so Ihre Fußform zu übermitteln.

Wichtiger Hinweis: Das Scannen Ihrer Füße muss stets im Sitzen erfolgen, da ein einfacher Büroscanner nicht für einen derartigen Druck ausgelegt ist, um darauf zu stehen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für eventuelle Schäden an Ihrem Scanner.

Fußtypbestimmung via WhatsApp

Fußtypbestimmung via WhatsApp

Fällt Ihnen die eigenständige Fußtypbestimmung mit Hilfe der Abbildungen im Konfigurator oder der Fußtyptabelle schwer? Dann fotografieren Sie die Abdrücke Ihrer beiden Füße ab und senden Sie per WhatsApp an myonso +49 (0)179 23 29 314). Kurze Zeit später erhalten Sie von uns eine Nachricht mit Ihrem persönlichen Fußtyp. Nun können Sie im Einlagen-Konfigurator unter der Auswahl Ihres Fußtyps die von uns ermittelte Form Ihrer Füße anklicken und Ihre Bestellung abschließen.